Seit kurzem hat unsere Filiale in Lutherstadt Wittenberg für Sie geöffnet und bietet Ihnen vor Ort den bekannten CARO-Service. Sie finden Sie in der Maiblumenstraße 1.

Die Spuren der Reformatoren prägen die Stadt Wittenberg und machen schon einen gewöhnlichen Stadtbummel zum Geschichts-Erlebnis ersten Ranges. So findet man in der Stadt die Wohnhäuser Martin Luthers, Philipp Melanchthons, Lucas Cranachs sowie das kurfürstliche Schloss, an deren Tür Martin Luther 1517 seine 95 Thesen angeschlagen hat. Die spätmittelalterliche Stadtkirche St. Marien, Predigtkirche Luthers und nicht zuletzt ein Stadtbild, das noch heute geprägt ist von den imposanten Bürgerhäusern der Renaissance.

Der Wittenberger Marktplatz ist unbestritten einer der schönsten Plätze Deutschlands. Auf ihm stehen die Denkmale für Philipp Melanchthon und Martin Luther. Das Renaissance-Rathaus, in dem schon Lucas Cranach als Bürgermeister residierte, beherbergt heute u.a. die bedeutende Sammlung der Stiftung Christliche Kunst Wittenberg. Die Lutherstätten Wittenbergs wurden 1996 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Mit der wieder belebten Universität, der Stiftung „Leucorea“, kommt wieder internationales Leben in die Stadt.

Der hervorragenden Bausubstanz entspricht das reichhaltige kulturelle Angebot der Stadt. Von hochrangig besetzten Konzerten in den Kirchen bis hin zum Reformationsfest, dem Renaissancemusikfestival, dem Weinfest und dem Töpfermarkt wird jedem etwas geboten. Das traditionelle Fest "Luthers Hochzeit" im Juni und die Wittenberger Erlebnisnacht im August sind Höhepunkte des Jahres. Der Wittenberger Kultursommer zieht Gäste aus nah und fern nach Wittenberg.

Die Werkssiedlung Piesteritz ist eine autofreie Werkssiedlung im Stile einer Gartenstadt der 20er Jahre. Der Schweizer Architekt Otto Rudolph Salvisberg baute diese Siedlung in der Zeit von 1915-1919 als Werkssiedlung der Stickstoffwerke Piesteritz, die ca. 2000 Menschen in 363 Häusern Wohnung bot. Die Siedlung bot Lebensumstände, die Maßstäbe für die Zukunft setzten: alle Häuser hatten Innentoiletten und Badewannen, und in ihren Gärten konnten die Arbeiter Obst und Gemüse anbauen.

Wittenbergs malerisches Umland lädt zum Wandern und Radeln ein. Der Elberadweg auf dem man von Dresden bis Hamburg fahren kann, führt durch Wittenberg und zählt zu den beliebtesten Radrouten Deutschlands.

Das Fahrgastschiff "MS Lutherstadt Wittenberg" lädt zu Erlebnisfahrten auf der Elbe ein. Von Bord aus kann man die Faszination der einzigartigen Flussauenlandschaft, das Biosphhärenreservat Mittlere Elbe, entdecken.